»Social Distancing« wurde 2020 weltweit als eine der zentralen Maßnahmen gegen die Ausbreitung der COVID-19-Pandemie umgesetzt. Alle mussten lernen, dass der Verzicht auf körperliche Nähe, Gesten der Begrüßung und des Abschieds ein wirksames Instrument zur Vermeidung der Ansteckung mit dem neuen Coronavirus ist. Abstandhalten als Kulturtechnik ist aber nicht neu. Zahlreiche Beispiele aus Kunst und Literatur zeigen, wie sich in der Geschichte soziale Zusammenhänge über das Abstandhalten und -wahren formiert haben. Die virtuelle Ausstellung für das Deutsche Buch- und Schriftmuseum in Kooperation mit der Deutschen Digitalen Bibliothek versammelt prominente Beispiele der Distanzwahrung.

https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/distanz

Aktualisiert: